Ausbrecherkönige mit therapeutischem Biss

eingetragen in: BBEZ Biebertal, Blutegel in der Presse | 0

20. November 2009 – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Westeuropas größter Blutegel-Zuchtbetrieb steht in Biebertal bei Gießen und spürt keine Krise. Weil außer dem Umsatz auch die Belegschaft wächst, ist die Firma gerade geehrt worden. Nun wartet sie auf die amtliche Zulassung ihrer Tiere als Arzneimittel.

Ausbrecherkönige mit therapeutischem Biss

Sie sehen aus wie kleine Schlangen, doch schwimmen sie im Wasser eher wie Delfine. Jeder von ihnen kann Nachwuchs zeugen und gebären. Mit den rotbraunen Streifen auf dem Rücken steuern sie schnurstracks auf Futterquellen zu. Hindernisse kennen sie kaum. „Sie quetschen sich durch kleinste Öffnungen“, sagt Harald Galatis und bezeichnet Blutegel deshalb als Ausbrecherkönige. Er muss es wissen. Sind Egel doch sein beruflicher Alltag, genauer gesagt: medizinische Blutegel, die etwa bei rheumatischen und arthritischen Gelenkschmerzen eingesetzt werden.

Der Agraringenieur für Tropen leitet die Blutegelzucht in Biebertal bei Gießen, das größte Unternehmen seiner Art in Westeuropa. Bis zu zwei Millionen der wurmartigen Blutsauger, vom wenige Millimeter kleinen Baby bis zum fast 15 Zentimeter langen erwachsenen Elterntier, tummeln sich in den Wasserbecken und Gläsern des Unternehmens, das vor Wochenfrist mit dem hessischen Gründerpreis geehrt worden ist.

Herstellung von Wirkstoffen

Wir haben die Erlaubnis zur Herstellung von Wirkstoffen tierischer Herkunft und Humanarzneimitteln gemäß § 13 Abs. 1 Arzneimittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar