Egelinfo 01/2011

1. Preisanpassung zum 01.01.2012
2. Aktion der BBEZ zur Unterstützung von Therapeu- tenvorträgen zur Blutegeltherapie – Einrichtung ei- ner Kontaktbörse für Therapeuten und Apotheken
3. Tinnitustherapie mit Blutegeln: Stand der Umfrage zu den Behandlungsergebnissen – Bitte um weitere Mitwirkung
4. Seminarplan 2012
5. Neue Informationsprodukte der DGTHA: Flyer Klein- und Großtiertherapie und Poster Tiertherapie

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,
das Jahr 2011 steht kurz vor seinem Abschluss. Zur arz- neimittelrechtlichen Entwicklung bezüglich der Blutegelthe- rapie und unseres Arzneimittels Medirud®Biebertal ist aus 2011 nichts Neues zu berichten. Wir haben jedoch Anlass, Sie zu einigen anderen Themen zu informieren und möch- ten Ihnen ein entspanntes Weihnachtsfest sowie alles Gu- tes für das Jahr 2012 wünschen! 1. Preisanpassung zum 01.01.2012 Die zunehmende Optimierung des Zuchtprozesses in der Biebertaler Blutegelzucht (BBEZ) erlaubt es uns, erstmalig ab dem 01.01.2012 die Preise für unsere Zuchtegel zu senken. Bei Bestellungen ab 20 Zuchtegeln liegt der Preis pro Egel dann bei 5,95 € und nähert sich damit dem Preis für Kulturegel an.

Die Preise für Kulturegel ab der Mengen- kategorie 5 Egel können wir auch im 4ten Jahr in Folge stabil halten. Lediglich im Kleinstmengenbereich haben wir bei den Kulturegeln eine zusätzliche Mengenkategorie mit einem neuen Preis eingeführt. Dazu haben wir uns auf- grund der fehlenden Kostendeckung bei identischem ver- waltungstechnischem Arbeitsaufwand bei einer Kleinstbe- stellung im Verhältnis zu größeren Bestellmengen veran- lasst gesehen. Sie können die Egel grundsätzlich bei Ein- haltung der von uns empfohlenen Hälterungsbedingungen auch nach Ablauf der Garantiefrist (7 Tage nach Rech- nungsstellung) noch verwenden, wenn die Tiere keine Qualitätsmängel zeigen (s. hierzu bei Bedarf die Pa- ckungsbeilage unter Pkt. „Was muss vor, bei und nach der Anwendung beachtet werden?“). 2. Aktion der BBEZ zur Unterstützung von Therapeu- tenvorträgen zur Blutegeltherapie – Einrichtung ei- ner Kontaktbörse für Therapeuten und Apotheken.

Die Blutegeltherapie ist in den meisten Praxen kein Selbst- läufer, sondern erfordert eine intensive Beratung der Pati- enten und Tierhalter. Die Informationsvermittlung erfolgt zumeist im persönlichen Gespräch mit Patienten/Tier- haltern. Darüber hinaus ist auch das allgemeine Informati- onsinteresse insbesondere in der älteren Bevölkerungs- gruppe und bei Tierhaltern zu den Möglichkeiten und Grenzen einer Blutegeltherapie eine Möglichkeit der An- sprache. Hierzu eignen sich z.B. Vorträge im Rahmen von Volkshochschulkursen, bei Landfrauenvereinen, Sport- und Gymnastikvereinen und Informationsabenden von Apothe- ken. Die BBEZ möchte diese Aktivitäten unterstützen und bietet potenziellen Referenten und Vortragsveranstaltern die Vermittlung über eine von der BBEZ geführte Kontakt- börse an. Bei Interesse, als Referent oder Veranstalter ei- nes Vortrags zur Blutegeltherapie tätig zu werden, bitten wir um Information per Mail. Wir werden uns dann bemü- hen, ortsnahe Referenten und Veranstalter zusammenzu- führen. Ggf. kann es in der Anfangsphase zu einer länge- ren Wartezeit kommen, bis wir einen geeigneten ortsnahen Partner für Sie vermitteln können. Wir möchten auch ins- besondere Apotheken dazu anregen, die Möglichkeit von Vortragsveranstaltungen zur Blutegeltherapie für ihr Re- nommee als Beratungsapotheke zu nutzen und sich zur Aufnahme in unsere Kontaktbörse zu melden. Wir werden in den nächsten Wochen eine kleine Mappe mit Unterlagen für Vortragsanfänger zur Blutegeltherapie zur Verfügung stellen.

Ab. 1. Februar 2012 können Sie bei Interesse die- se Mappe zur Vorbereitung von Vorträgen gegen eine ge- ringe Schutzgebühr bei uns anfordern. 4. Tinnitustherapie mit Blutegeln: Stand der Umfrage zu den Behandlungsergebnissen – Bitte um weitere Mitwirkung Mit Egelinfo 02/10 vom 15.12.2010 hatten wir über den Start einer gemeinsamen Umfrage zur Ermittlung des Um- fangs der therapeutischen Anwendung und einer ersten Abschätzung der Erfolgsaussichten bei Tinnituserkrankun- gen durch die Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Therapien mit Hirudineen und ihres Artenschutzes e.V. (DGTHA) und der BBEZ informiert. Seit März 2011 hatten wir den Fragebogen zu den Tinnitusbehandlungen unseren Lieferungen von Medirud®Biebertal an Therapeuten beige- legt. Wir haben zwischenzeitlich 15 ausgefüllte Fragebö- gen mit mehr als 100 Fallbeschreibungen zurückerhalten. 83 % der mit Blutegeln gegen Tinnitus behandelten Patien- ten hatten bereits mindestens eine erfolglose Vorbehand- lung mit einer anderen Tinnitustherapie hinter sich ge- bracht. Eine Verbesserung der Tinnitusbeschwerden konn- te bei ca. 50 % der mit Blutegeln behandelten Patienten erzielt werden. Eine Veröffentlichung der Daten ist vorge- sehen sobald wir ausreichend Fallsammlungen vorliegen haben. Wir setzen daher die Fragebogenaktion fort und bit- ten Sie – falls Sie Tinnitusbehandlungen mit Blutegeln in der Vergangenheit durchgeführt haben – um Mitwirkung durch Ausfüllen des Fragebogens. Für die Dokumentation aktueller und zukünftiger Tinnitusbehandlungen stellen wir Ihnen darüber hinaus bei Interesse an der Thematik gerne ein differenziertes Dokumentationspaket zur Verfügung. Dieses können Sie unter [email protected] bei uns an- fordern. Wir machen darauf aufmerksam, dass wir mit der Umfrage keinesfalls Therapeuten zur Durchführung einer Tinnitusbehandlung auffordern möchten! 4. Seminarplan 2012 Für 2012 haben wir folgende Seminare zur Blutegelthera- pie in Biebertal bei Gießen geplant: Datum Seminartitel 28.01.2012 Basis-Seminar Humantherapie 04.02.2012 Basis-Seminar Tiertherapie 27.04.2012 Betriebswirtschaftliches und Abrechnungs- management in der Naturheilkundepraxis 28.04.2012 Basis-Seminar Humantherapie 29.04.2012 Themen-Seminar Humantherapie 1: Wis- senschaftliche Grundlagen und Nachwir- kungen der Blutegeltherapie – Kulturkreis- übergreifende Erkenntnisse zur Wirkung und zu Therapiekonzepten (Themen s. www.blutegel.de „Seminare1“) 05.05.2012 Basis-Seminar Tiertherapie 06.05.2012 Themen-Seminar Tiertherapie 1 (Themen s. www.blutegel.de „Seminare1“) 25.08.2012 Basis-Seminar Humantherapie 01.09.2012 Basis-Seminar Tiertherapie 27.10.2012 Basis-Seminar Tiertherapie 28.10.2012 Themen-Seminar Tiertherapie 2 (Themen s. www.blutegel.de „Seminare1“) 16.11.2012 Betriebswirtschaftliches und Abrechnungs- management in der Naturheilkundepraxis 17.11.2012 Basis-Seminar Humantherapie 18.11.2012 Themen-Seminar Humantherapie 2 (Themen s. www.blutegel.de „Seminare1“) (1 die konkreten Inhalte der Themenseminare werden ca. 2 Monate vor dem Seminartermin bekannt gegeben) Die Themen der Seminare für Fortgeschrittene werden in den nächsten Wochen/Monaten im Internet bekannt gege- ben.

Nach Ihrer positiven Resonanz auf die Doppelsemina- re in den letzten Jahren haben wir erneut die Themense- minare auf einen Sonntag im direkten Anschluss an die Basisseminare am Samstag gelegt, um den Gruppen der Therapieneulinge und ggf. auch der Fortgeschrittenen den Seminarbesuch als Kombinationsveranstaltung zu ermögli- chen. An den Samstagabenden der Doppelseminare orga- nisieren wir für alle interessierten Teilnehmer einen Er- fahrungsaustausch in Biebertal. Das Seminar Betriebswirt- schaftliches- und Abrechnungsmanagement in der Natur- heilpraxis haben wir auf den Vortag (Freitag) eines Basis- seminars gelegt, damit auch hier der Besuch als Kombina- tionsveranstaltung möglich wird. Die Seminarbuchungen nehmen Sie bitte über unsere Internetseite www.blutegel.de vor, auf der die jeweils nächsten Semina- re angekündigt sind. 5. Neue Informationsprodukte der DGTHA: Flyer Klein- und Großtiertherapie und Poster Tiertherapie Im Februar und Mai 2011 hat die Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Therapien mit Hirudineen und ihres Ar- tenschutzes e.V. (DGTHA) zwei Informationsflyer (Groß- tier- und Kleintiertherapie) und ein Poster zur Tiertherapie herausgegeben. Die Flyer und das Poster informieren über die potenziellen Indikationen, den Behandlungsablauf, die Reaktion der Tiere auf die Behandlung, die Nachsorge und den rechtlichen Status.

Die Flyer enthalten ein Freifeld für den Praxisstempel und sind auf die Erstinformation über die Möglichkeiten einer Blutegeltherapie an den Tierhalter ausgerichtet. Die Poster, die im Format A0 und A1 zur Ver- fügung stehen, sind für Messen, Tiergesundheitstage und die Praxisräume geeignet. Die Flyer können in kleinen Mengen bis 9 Flyer bei Bestellungen kostenfrei mit bestellt werden. Bei größeren Bestellmengen erheben wir eine Schutzgebühr zum Selbstkostenpreis von 1,– € pro 10 Fly- ern. Die Poster kosten im Format A0 25,– €, im Format A1 15,– €. Dies entspricht ebenfalls dem Selbstkostenpreis (MwSt. und ggf. Versandkosten kommen hinzu). Aus orga- nisatorischen Gründen können die Flyer und die Poster z. Z. ausschließlich über die BBEZ und nicht über die DGTHA erworben werden. Unter www.dgtha.de , „Aktuelles“, kön- nen Sie die Flyer und das Poster im PDF-Format einsehen. Ein Blick auf ein natürliches Biotop von Hirudo verbana Biebertal, 08.12.2011 Impressum: Dipl.-Biol. Michael Aurich Geschäftsführung: Dipl.-Ing. agr. Harald Th. GalatisThemen: 1. Preisanpasung zum 01.01.2012 2. Aktion der bbez zur Unterstützung von Therapeutenvorträgen zur Blutegeltherapie 3. Tinnitustherapie mit Blutegeln 4. Seminarplan 2012 5. Neue Informationsprodukte der DGTHA

Herstellung von Wirkstoffen

Wir haben die Erlaubnis zur Herstellung von Wirkstoffen tierischer Herkunft und Humanarzneimitteln gemäß § 13 Abs. 1 Arzneimittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar